PC-Hilfe-Herzog

Sicherheit

Nach Abschluss des von mir durchgeführten SicherheitsChecks
mit anschließendem Einbau von Sicherheits-Strukturen
kann im Notfall eine schnelle, problemlose Wiederherstellung aller Funktionen/Daten erreicht werden.

Sicherheits-Check und Sicherheits-Strukturen berücksichtigen folgende Sicherheits-Aspekte eines Computers:

  • Sicherheit des Systems (i.d.R. der System-Partition C:)
  • Sicherheit Ihrer Daten / Eigene Dateien

(idealerweise gespeichert auf der Daten-Partition D:)

  • Schutz vor Viren, Spionen und sonstigen Angriffen
  • (beim Surfen im Internet und Abrufen von e-Mails)
  • Sicherheit des WLAN (sofern WLAN-Router vorhanden)

Um Ihren Computer sicherer zu machen, sollten alle genannten Felder mit entsprechenden Maßnahmen (bzw. regelmäßig zu wiederholenden Sicherungs-Aktionen) abgesichert werden.


Gute Voraussetzungen für einen hohen Sicherheitsstatus sind

  • Partitionierung der Festplatte in System-Partition C: und Daten-Partition D:

Dies ist ein erster Schritt zu mehr Sicherheit und hat den Vorteil,
dass ein notfalls erforderlicher Neuaufbau der System-Partition (Partition C:)
die eigenen Dateien (auf Partition D:) unberührt lässt.

  • Externes Sicherungsmedium.

 

Sicherheit des Systems (i.d.R. der System-Partition C:)

Hier geht es um die Erstellung eines Abbildes (Image) der System-Partition
auf einem externen Medium. Zu wiederholen in zeitlich längeren Abständen
(z.B. monatlich oder vierteljährlich). Dazu ist besondere Software nötig wie
Acronis True Image oder Norton Ghost. Hier handelt es sich um Software,
die u.a. die Sicherung kompletter Partitionen ermöglicht. Es wird ein
Abbild (Image) einer Partition erzeugt.

Dieses Abbild kann im Notfall partitionsbezogen (partitionsbezogene Nutzung)
oder Verzeichnis- bzw. Datei-bezogen (Verzeichnis- bzw. Datei-bezogene Nutzung) zu Wiederherstellungszwecken herangezogen werden.

Sicherheit Ihrer Daten / Eigene Dateien
(idealerweise gespeichert auf der Daten-Partition D:)

Hier geht es um die Sicherung Eigener Daten auf ein externes Medium.
Diese Sicherung sollte so eingerichtet sein, dass einmalig/erstmalig
eine u.U. zeitaufwendige Komplettsicherung erfolgt und jede folgende Sicherung dann nur neue oder veränderte Dateien aufgreift und der ersten Komplett-Sicherung hinzufügt, was mit nur geringem Zeitaufwand verbunden ist und insofern täglich durchgeführt werden kann.

Dazu stelle ich eine Routine (in Form eines Desktop-Icons) zur Verfügung, die diese Funktion erfüllt.

Schutz vor Viren, Spionen und sonstigen Angriffen
(beim Surfen im Internet und Abrufen von e-Mails)

Eine 100%-ige Sicherheit gibt es nicht. Aber aktuelle, leistungsfähige Antiviren-Programme, Firewalls und
installierte Phishing-Filter gewährleisten den Schutz weitgehend.

Sicherheit des WLAN (sofern WLAN-Router vorhanden)

Vor allem wenn sie Wireless-LAN (WLAN) verwenden, sollte die Einrichtung des Routers unter besonderer Beachtung von Sicherheits-Aspekten erfolgen (Router-Key / WLAN-Key / MAC-Adress-Filterung), um sich nicht in die Gefahr zu begeben, ausgespäht zu werden.

Ausserdem sollte die komplette Konfiguration des Routers als Datei auf einem der angeschlossenen Rechner gespeichert werden.
Dadurch kann im Falle einer Beschädigung der Router-Konfiguration
(Stör-Impulse können den Inhalt des Routers verfälschen),
diese schnell wiederhergestellt werden.